Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Einzelansicht Nachrichten


Can Kulakci

Wohnungsmarkt in Velbert: DIE LINKE. macht auf fehlende Sozialwohnungen aufmerksam

DIE LINKE. kämpft gerade für bezahlbaren Wohnbau. In vielen Städten explodieren die Mieten, bundesweit fehlen fünf Millionen Sozialwohnungen. Für viele Menschen ist Wohnen nicht mehr bezahlbar. Wer kein hohes Einkommen hat, zieht bei der Wohnungssuche den Kürzeren oder wird gezwungen, sein Zuhause zu verlassen.

 

Doch wie sieht die Situation in Velbert aus? In den letzten Jahren sind immer mehr Wohnungen aus der Sozialbildung gefallen, und genügt sozialer Wohnungsraum wurde nicht erbaut. Der Velberter Wohnungsmarkt wurde den privaten Konzernen übergeben. Viele Bürger müssen mittlerweile ein Großteil ihres Einkommens für die Miete ausgeben, kostengünstige Ein- oder Zweizimmerwohnungen für Singles, Alleinerziehende, Studierende oder Auszubildende ist zur Mangelware geworden.


DIE LINKE. Velbert hat bei der Verwaltung nachgefragt, und war verblüfft, als selbst die CDU-Fraktion (siehe öffentliche Niederschrift) kritisiert hat, dass in Velbert im Jahre 2018 keine neuen Sozialwohnungen gebaut worden ist.

Mit unserer Anfrage, und den veröffentlichten Zahlen seitens der Stadt (siehe schriftliche Antwort) haben wir als Fraktion nun ein Fundamt, um dieses wichtige Thema sorgfältig zu bearbeiten. Dieses Thema bleibt auf unserer Agenda, und wir werden uns weiterhin für einen sozialen Wohnungsmarkt einsetzen.

Dateien

Verwandte Links

  1. Antwort seitens der Stadt Velbert
  2. Öffentliche Niederschrift: Umwelt und Planung 05.02.19

Kontakt

DIE LINKE. Stadtverband Velbert

DIE LINKE. Ratsfraktion Velbert

Offerstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

buero(at)dielinke-velbert.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr