Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Einzelansicht Nachrichten


Can Kulakci

Die zweite Gesamtschule kommt!

Die im Rat vertretenen Fraktionen, die sich für die zweite städtische Gesamtschule eingesetzt haben, freuen sich über das Überwinden der letzten Hürde vor der Errichtung der zweiten städtischen Gesamtschule.

 

Die im Rat vertretenen Fraktionen, die sich für die zweite städtische Gesamtschule eingesetzt haben, freuen sich über das Überwinden der letzten Hürde vor der Errichtung der zweiten städtischen Gesamtschule.

Die Anmeldezahlen sprechen eine deutliche Sprache: eine Gesamtschule in Neviges wird von den Eltern gewünscht. Die Auseinandersetzungen um diese Schule waren lang, aber schließlich hat sich ein breites Bündnis für die neue Schule am Standort in Tönsiheide eingesetzt.

Vertreterinnen und Vertreter von SPD, den Grünen, FDP, Linke, UVB und Piraten äußerten sich hochzufrieden über das Ergebnis des vorgezogenen Anmeldeverfahrens. So sagt Rainer Hübinger, Fraktionsvorsitzender der SPD: "Die zweite Gesamtschule stand schon seit vielen Jahren auf der Agenda der SPD. Außerdem braucht Neviges, der zweitgrößte Stadtbezirk in Velbert, eine weiterführende Schule. Dies ist mit dem Standort nun gegeben.". Auch Esther Kanschat, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, begrüßt die neue Schule: "Wir freuen uns wirklich sehr darüber, endlich nicht wieder so viele Kinder ablehnen zu müssen, sondern ihnen die Schulform bieten zu können, die sie sich wünschen." Thorsten Hilgers, Fraktionsvorsitzender der FDP, meint: "Es freut uns, dass die Eltern die Wahlmöglichkeit, die wir ihnen mit unseren politischen Entscheidungen eröffnet haben, so gut angenommen haben."

Harry Gohr, Fraktionsvorsitzender der Linken, erwähnt das lange Tauziehen um die neue Schule: "Seit 1999 hat DIE LINKE im Rat eine zweite städtische Gesamtschule gefordert, und freuen uns, dass diese nach einem 20-jährigen Kampf endlich an den Start geht. Damit allen Kindern die gleichen Bildungschancen ermöglicht werden können."


Kontakt

DIE LINKE. Stadtverband Velbert

DIE LINKE. Ratsfraktion Velbert

Offerstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

buero(at)dielinke-velbert.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr