Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Einzelansicht Nachrichten


Can Kulakci

8. Mai: Tag der Befreiung ist auch der Tag politischer Verantwortung

Zum gestrigen Tag der Befreiung erklärt die Vorsitzende des Stadtverbandes DIE LINKE. Velbert, Birgit Onori:

„Heute danken wir den alliierten Siegermächten für die Befreiung Deutschlands vom nationalsozialistischen Faschismus und Gedenken der zahlreichen damit verbundenen Opfer. Wir gedenken ebenso der Millionen Opfer des Naziregimes und haben als DIE LINKE Blumen am Gedenkstein niedergelegt.“

„Die Erinnerung an den 8. Mai verblasst zunehmend. Daher begrüßen wir die Aufforderung der 95-jährigen Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano, den 8. Mai zu einem gesetzlichen Feiertag zu machen. Über 100.000 Menschen haben eine entsprechende Petition bereits unterschrieben. Auch die Stadt Velbert sollte des 8. Mais zukünftig angemessen gedenken. Wobei Gedenken nicht reicht. Die Befreiung vom Faschismus ist auch mit der Aufgabe verbunden, dass die Demokrat*innen dem Faschismus in Deutschland kein Fußbreit gewähren und es nie wieder Krieg geben darf“, fordert Onori im Angesicht des aktuellen rechten Terrors und der parteipolitischen Hetzerei von rechts.

DIE LINKE hat daher bereits vor Monaten Anträge im Stadtrat eingebracht, mit denen eine Dokumentation zu den im Stadtgebiet verlegten Stolpersteinen angeregt wird.


Kontakt

DIE LINKE. Stadtverband Velbert

DIE LINKE. Ratsfraktion Velbert

Offerstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

buero(at)dielinke-velbert.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr