Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen

auf der Website DIE LINKE. Velbert


Die LINKE NRW

Hanau, Halle, NSU - rechtsextremistische Terrorakte sind keine Einzelfälle

Nach dem mutmaßlich rechtsterroristischen Anschlag in Hanau machen sich bei uns Wut, Entsetzen und vor allem Trauer breit. Aufgrund der aktuellen Nachrichtenlage, dass der Täter aus rechtsradikalen... Weiterlesen

DIE LINKE. Velbert:

Infos & aktuelle Nachrichten


Can Kulakci

DIE LINKE. Velbert sagt ja zu Karneval, aber nein zur unnötigen Flächenversieglung

Wie bereits in den letzten Jahren, hat DIE LINKE. Velbert wieder die Bürgerinitiative Große Feld bei ihren Rosenmontagszug unterstützt. "Nachdenken statt Geld versenken" war das diesjähriges Karnevalsmotto. Trotz des Ernstes der Lage lassen wir uns den Spaß nicht nehmen! Trotz des fiesen Wetters war es am Sonntag in Velbert-Langenberg, und am Montag in Velbert-Mitte bunt. Hier haben wir einige Bilder von den diesjährigen Karnevalszügen in Velbert... Weiterlesen


Rainer Koester

Kassel, Halle und jetzt Hanau – endlich Schluss mit dem rechtsradikalen Mord-Terror!

Mit Entsetzen müssen wir die Fortsetzung rassistischer und neofaschistischer Mordtaten wie jetzt auch in Hanau feststellen. Unser tiefstes Mitgefühl gilt zunächst den Opfern und ihren Familien. Nun gilt es aber, das Täterumfeld und die geistigen Drahtzieher und  Wegbereiter  dieser mörderischen Gewalt rigoros zu bekämpfen, egal ob sie feige in anonymen Hasskommentaren oder in öffentlicher völkischer Hetze auftauchen. Sie sind Angriffe auf unsere demokratische Gesellschaft und müssen entschieden gemeinsam und wirksam abgewehrt werden. Dazu zählt auch eine aktive Gedenkkultur gegenüber den Opfern des Naziregimes am Ort. Bei uns fehlen noch wenigstens 50 Stolpersteine, die seit Jahren darauf warten, für die bis in den Tod  Verfolgten des braunen Terrors von 1933 – 1945 bei uns verlegt und erklärt zu werden. Die Wahrheit von damals zu verbreiten, heißt auch,  einen wichtigen Schritt  gegen die Wiederholung heute zu tun. Die Nazis haben  in der Verfolgung missliebiger Bevölkerungsgruppen... Weiterlesen


Can Kulakci

DIE LINKE. Velbert schickt Gewerkschafterin und Betriebsrätin als Bürgermeisterkandidatin ins Rennen

DIE LINKE. Velbert hat auf ihrer vergangenen Jahreshauptversammlung Birgit Onori als ihre Bürgermeisterkandidatin gewählt. Die ausgebildete Krankenschwester ist Betriebsrätin im Helios Klinikum Niederberg und bei Ver.di als Gewerkschafterin aktiv. Sie beteiligt sich auf der Landesebene an berufspolitischen und tariflichen Auseinandersetzungen. Bevor die 52-jährige im Jahre 2018 der Linken beitrat, hatte sie sich bereits in der Velberter Politik engagiert und eine Bürgerinitiative gegründet, welche sich gegen die Privatisierung des Klinikum Niederberg gerichtet hatte. Weiterlesen


Can Kulakci

DIE LINKE. bereitet sich auf den Kommunalwahlkampf vor

DIE LINKE. Velbert hat auf ihrer vergangenen Jahreshauptversammlung nicht nur eine Bürgermeisterkandidatin (siehe Pressemitteilung vom 18. Februar 2020), sondern auch einen neuen Vorstand gewählt. Harry Gohr, Sprecher der „DIE LINKE. Velbert“ gibt an: „Die Vorbereitungen zur Kommunalwahl sind bereits im vollen Gange. Dazu haben wir uns mit einem neuen Vorstand nicht nur personell neu aufgestellt, sondern nähern uns auch dem Ende der Beratungen über unser Wahlprogramm.“ Als Sprecher wurde Harry Gohr in seinem Amt bestätigt, während Birgit Onori dem Vorstand als Sprecherin des Stadtverbandes in einer neuen Funktion angehört. Ingrid Schween, langjährige Sprecherin, gehört dem Vorstand als Beisitzerin ebenfalls in neuer Funktion an. Weiterhin im Vorstand, und im Amt bestätigt sind Jörg Möller und Can Kulakci. Die 19-jährige Noelle Fügler, Fridays For Future-Aktivistin und Sprecherin der Umwelt-AG des Jugendparlaments, komplettiert den neugewählten Vorstand. Inhaltlich hat sich der Stadtverband mit der zweiten Lesung ihres Wahlprogrammentwurfes befasst, bevor die endgültige Fassung auf einer Mitgliederversammlung vom 19. März 2020 beschlossen wird. Dazu teilt Birgit Onori mit: „Natürlich wollen wir auf Rücksicht auf die Sorgen und Wünsche der Bevölkerung nehmen. Dazu haben wir die Mailadresse wahl2020@dielinke-velbert.de eingerichtet, wo wir gerne Anregungen annehmen und diese beim Beschluss unseren Wahlprogrammes bedenken werden.“ Als ihre drei zentralen Schwerpunkte für den Kommunalwahlkampf nennt die Partei dabei die Armut (insbesondere die Kinderarmut), den ÖPNV und die Wohnungspolitik mit den fehlenden bezahlbaren Wohnraum in Velbert.... Weiterlesen


Rainer Koester

"Viel neuer Wohnraum in Velbert-Mitte" - für wen?

Zu den bereits abgeschlossenen und geplanten Wohnungsbauvorhaben in Velbert sollte man unbedingt  einige wichtige Dinge wissen... Weiterlesen


Can Kulakci

DIE LINKE. Velbert lädt zu ihrer Jahreshauptversammlung ein

DIE LINKE. Velbert lädt alle Bürger*innen zu ihrer Jahreshauptversammlung am Samstag, den 15. Februar 2020 ab 13 Uhr in ihrer Geschäftsstelle (Offersstraße 14a, 42551 Velbert) ein. Ingrid Schween, Sprecherin der LINKE Velbert, gibt an: „Die Vorbereitungen zur Kommunalwahl sind bereits im vollen Gange. Dazu stellen wir uns nicht nur mit einem neuen Vorstand personell auf, sondern beraten auch über unser Wahlprogramm." Ergänzend fügt Birgit Onori hinzu: „Nicht nur die Mitglieder, sondern alle Anwesenden haben das Recht zu reden.. Damit hat die Bevölkerung die Möglichkeit, uns ihre Wünsche direkt vorzutragen, und so Einfluss auf unser Wahlprogramm zu nehmen.“ Zudem berät DIE LINKE. über die Bürgermeisterfrage. Der Vorstand empfiehlt in seinen Leitantrag die Aufstellung einer/s eigenen Bürgermeisterkandidat/in, und unterstützt aus dem derzeitigen Bewerberfeld bereits eine Kandidatur. Weiterlesen


Can Kulakci

DIE LINKE. Velbert erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten im Gesundheitswesen

DIE LINKE. Velbert musste mit Bedauern erfahren, was gerade in den Kliniken im Salzland und in der Börde passiert. Nicht nur dass den Beschäftigten der Tarifvertrag verweigert wird, hat die Geschäftsführung eine Welle von Massenkündigungen losgetreten. Wir als DIE LINKE. Stadtverband Velbert und DIE LINKE. Fraktion Velbert erklären unsere Solidarität mit den Beschäftigten der Kliniken im Salzland und in der Börde. Was im Gesundheitswesen passiert, geht uns alle an. Wir alle können morgen auf Hilfe angewiesen sein. Unser Schreiben was heute an die Geschäftsführung ging, könnt ihr hier nachlesen... Weiterlesen


DIE LINKE. Wuppertal

LINKE zum Laumann-Ultimatum: Kleine Höhe als Naturraum sichern!

DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal appelliert an Grüne und CDU, die Kleine Höhe als Naturraum zu erhalten... Weiterlesen


VVN/BdA Niederberg

VVN/BdA im Januar: An die Opfer der Nazis gedenken

Die VVN/BdA-Niederberg möchte die Öffentlichkeit auf einige Veranstaltungen und Aktionen in der Woche vom 27.1. (Auschwitzgedenktag ) bis 30.1. (Machtübertragung an die Nazis) hinweisen und zur Beteiligung daran aufrufen... Weiterlesen


Kein Mensch Ist Illegal Wuppertal

Veranstaltung: Das "Geordnete-Rückkehr-Gesetz"

Sie kommen zwischen 3 und 5 Uhr nachts. Unmenschlich und schikanös; das neue Abschiebegesetz. Unterstützt durch die Stiftung Wuppertal, lädt "Kein Mensch Ist Illegal - Wuppertal" zu einen eintrittsfreien Informations- und Diskussionsabend am 24. Januar um 19 Uhr in der City-Kirche (Kirchstraße, Wuppertal-Elberfeld) ein... Weiterlesen


Wofür steht DIE LINKE?

Verwurzelt in der Geschichte der deutschen und der internationalen Arbeiterbewegung, der Friedensbewegung und dem Antifaschismus verpflichtet, den Gewerkschaften und den neuen sozialen Bewegungen nahe stehend, schöpfend aus dem Feminismus und der Ökologiebewegung, verbinden sich ihre Identität erweiternd demokratische Sozialistinnen und Sozialisten und Mitglieder der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (Anmerkung: Abspaltung der SPD) zu der neuen Partei DIE LINKE mit dem Ziel, die Kräfte im Ringen um menschenwürdige Arbeit und soziale Gerechtigkeit, Frieden und Nachhaltigkeit in der Entwicklung zu stärken. DIE LINKE strebt die Entwicklung einer solidarischen Gesellschaft an, in der die Freiheit eines jeden Bedigung für die Freiheit aller ist. Die neue LINKE ist plural und offen für jede und jeden, die oder der gleiche Ziele mit demokratischen Mitteln erreichen will.

Prämbel der Bundessatzung der Partei DIE LINKE

Kontakt

DIE LINKE. Stadtverband Velbert

DIE LINKE. Ratsfraktion Velbert

Offerstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

buero(at)dielinke-velbert.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr

 

Facebook:

Stadtverband

Fraktion

Fraktionssitzungen

/ Bürgersprechstunden

Jeden Montag,

weitere Informationen hier.

Sozialberatung

Jeden Donnerstag,

weitere Informationen hier.

Linksjugend ['solid]

Basisgruppe Velbert

www.solidvelbert.de

info(at)solidvelbert.de

Facebook: @SolidVelbert

Instagram @SolidVelbert

 

Weitere Informationen hier.

Reichtumsuhr


Quelle:
www.vermoegensteuerjetzt.de